Hunde-Forum

Neu:

Der Dogfinder



Hunderassen kurz vorgestellt!

Hier finden Sie ca. 280 Hunderassen mit hilfreichen Adressen und einigen Videos. Die einzelnen Hunderassen sind nach den FCI-Gruppen (Federation Cytologique Internationale) eingeteilt, um so den ersten Überblick zu erhalten. Sind Sie sich nicht sicher, zu welcher Kategorie eine Rasse gehört, geben Sie den Namen einfach in die Suche ein.

Die einzelnen Hunderassen werden durch bestimmte Mitgliedsländer der FCI vertreten. Meist ist dieses Land das Ursprungsland der Hunderasse. Die Zuchtverbände dieser Länder erstellen den Rassestandard der jeweiligen Hunderasse, der durch die FCI genehmigt und veröffentlicht wird. Nach der Anerkennung durch die FCI bekommen die eingereichten Rassestandards eindeutige Nummern. Diese Einteilung ist teilweise willkürlich, da es keine feste Regeln für die Einteilung gibt.

Sollten Sie auf dieser Seite etwas vermissen, weitere Informationen benötigen oder sich neue Funktionen wünsche, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unserer Webseite!

Der Hund des Tages:

Temperamentvoll, wachsam, ausdauernd, lernt schnell und ist leicht erziehbar, brav mit Kindern
Zum Beispiel:

Australian Shepherd

Temperamentvoll, wachsam, ausdauernd, lernt schnell und ist leicht erziehbar, brav mit Kindern: Um 1800 brachten baskische Schafhirten (aus England, Schottland, Irland, Frankreich und Spanien) bei ihrer Einwanderung von Australien nach Amerika diese Hunde mitbrachten. Sein Namensursprung: Es wurde angenommen, dass nach dem 2. Weltkrieg die Beliebtheit des "Australien Shepherds" (oft und gerne auch „Aussie“ genannt) zeitgleich mit der raschen Entwicklung der Western-Reiterei zunahm. Seine positiven Wesenszüge, neben den vielen Begabungen und der Leichtigkeit ihn auszubilden, machten ihn nahezu unverzichtbar für Ranchs und Farmen in den USA. Farmer wiederum sorgten für die Erhaltung und Weiterentwicklung seiner sehr vorteilhaften Eigenschaften wie z.B. scharfe Intelligenz, Herdentrieb. Seine optisch attraktive Erscheinung zog von jeher die Bewunderung aller auf sich. Jeder Hund ist an sich ein Unikum in Fellfärbung und Zeichnung. In seinem Wesen jedoch glänzt er durch unübertreffbare Anhänglichkeit gegenüber seiner Familie und „Meister“, ist charakterlich ausgeglichen, gutmütig, selten streitsüchtig und mag beim ersten Kontakt durchaus etwas reserviert sein. Seine Gesamtdarstellung wird gerne als „aufmerksam, lebhaft, geschmeidig, beweglich, kräftig und gut bemuskelt, jedoch ohne jede Schwere“ beschrieben. Er hat einen ausgesprochenen Hüte- und Bewachungsinstinkt und ist ein pflichtgetreuer Gefährte. Nicht nur in den USA, sondern auch immer mehr hier zu Lande rangiert er unter den beliebtesten Hunderassen.

Letzte Kommentare:

Boxer

Ppap

Wir haben auch einen Boxer. Boxer sind sehr verspielt und die meisten lieben das Wasser. Unsere taucht... mehr

Kooikerhondje

Rudolf

Sehr aufmerksamer und fröhlicher Hund, liebt seinen Besitzer über alles. Tägliches Spazierengehen... mehr

Dogo - Argentino

stefanie

das fell mag zwar pflegeleicht sein, jedoch bekommt man die weißen schweineborsten nur mehr sehr schwer... mehr

Cocker-Spaniel

Xxalka

Cocker Spaniel sind überhaupt nicht „bellfreudig”. mehr

Australian Kelpie

Sarah Schneller

Ich finde die Australien Kelpie stark,schön und mutig. Ehr oder sie hat eine schöne Farbe und ich... mehr

Cocker-Spaniel

Silke

Der beste Freund! mehr

Fellpflege von innen

Simone

Ja, der beitrag ist wirklich sehr informativ!!! mehr

Continental Bulldog

Dirk

Ich bin ziemlich sicher,dass nicht die OEB (Old Englisch Bulldog),sondern die OEB (Olde English Bulldogge... mehr

 

zu den Favoriten Werben auf hunderassen.de   Impressum

Copyright© by KynoCom GmbH

In eigener Sache:
Um unser Angebot zu erweitern, benötigen wir Bilder der jeweiligen Hunderasse. Wir freuen uns über Ihre Zusendungen von Bilder die wir benutzen dürfen. Unter jedem Bild steht der Herkunftshinweis.